Noch gängige DBA-Versionen?

      Noch gängige DBA-Versionen?

      Ich erarbeite mir gerade eine Hilfe für DBA, da ich mal wieder zu viel nachschlagen musste. Da ich 2.2 und 3.0 als so unterschiedlich erachte, dass beide eine Berechtigung haben, soll es beides berücksichtigen und die in meinem Kopf entstandene Verwirrung beseitigen. Ist evt. noch eine andere Version so verbreitet, dass ich die gleich mit einbaue? Vodnik schreibt ja z.B. öfter mal von einer anderen Version in der Schweiz. Denn ob ich da gleich noch ein oder zwei Versionen mehr bedenke, macht wenig Unterschied.
      Gruß

      Riothamus

      Bemalte Miniaturen 2017:

      28mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
      Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)

      Bemal- und Bastelzeit ab März 2017: 14 h
      ...bei uns wird noch die Version 2.2+ verwendet, ein echtes Mittelding, weder Fisch noch Vogel, gemessen wird metrisch; als Grundeinheit gilt eine halbe Basenbreite, Armeelisten werden jene von DBA 2.2 verwendet. Ausserdem wird das Gelände nicht vom Verteidiger allein ausgelegt. Die Wadbag-Seite ist offenbar nirgends aufzufinden. Die kann ich aber als pdf mailen...
      ...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...
      Für alle 3 DBA Versionen etwas universelles zu basteln macht mM die Verwirrung erst so richtig komplett.

      Würde daher immer vorschlagen sich nur für eine Version zu entscheiden und diese dann voller Freude zu spielen. Jede dieser Varianten macht Spaß und ist ein gutes Game.

      Sobald Du aber vergleichst was/warum jetzt anders als früher ist wird es sehr kompliziert und führt zu den Verknotungen im Hirn.
      Hallo zusammen,

      stimme Rahgoul zu! :sekt:
      Es gibt wahrlich genügend Regelwerke, zwischen denen man sich entscheiden kann - kann Grund noch "Hybride" zu züchten, die dann von noch weniger Leuten gespielt werden. :thumbdown:


      Grüße,
      Ronald.
      Auf die Frage: "Und wann genau haben Sie angefangen mit Miniatursoldaten zu spielen?"
      Antworte ich gerne: "Ich habe NIE aufgehört!" ;)
      ...mag sein, aber wenn bei uns vorwiegend 22+ verwendet wird, könnte ich mit Version3 sehr alt aussehen...

      ...ist DBA ein Spiel mit 2 Gegenspielern. Was kömmern mich zehntausende, die gar nicht mitspielen...ausserdem sind einzelne Armeen je nacch Version, unterschiedlich stark :sarcastic: :sarcastic: :sarcastic:
      ...DBX-Regeln zum 'Runterladen: DBA2:2 + so... noch mehr: R19 fur's 19. Jahrhundert + andere Regeln...
      Ganz hie und da reisse ich DBA 1 noch raus, aber ich denke, da bin ich weit und breit ein Unikum. Und DBA Renaissance steht auch im Kurs bei uns. Bestellt sind Osmanen und ich baue an German Minor States.
      Im Wirkungskreis seines Schwertes ist jeder Mann ein Ubar! John Norman in einem seiner Gor-Romane

      Der Krieg ist eine einfache Kunst und ganz Vollzug (Napoleon Bonaparte)

      vodnik schrieb:

      Die Wadbag-Seite ist offenbar nirgends aufzufinden.

      Chris Brantley schrieb:

      ​WADBAG effectively disbanded in the Summer of 2016, as the remaining principals reorganized as the Washington Grand Company, and redirected their time and attention to development of the Triumph set of ancient and medieval wargaming rules.
      And all the world over, each nation's the same
      They've simply no notion of playing the game
      They argue with umpires, they cheer when they've won
      And they practice beforehand which ruins the fun!
      @ vodnik

      Hallo Jiri,
      DBA hat für mich zwei "Mitspieler" und nicht zwei "Gegenspieler" - ist alles eine Frage der Einstellung.
      Und tröste Dich - manch einer sieht schon ziemlich alt aus ... unabhängig vom Regelwerk. :sarcastic: :sarcastic: :sarcastic:

      Gruß,
      Ronald.
      Auf die Frage: "Und wann genau haben Sie angefangen mit Miniatursoldaten zu spielen?"
      Antworte ich gerne: "Ich habe NIE aufgehört!" ;)
      Ich glaube die allermeisten Spieler dürften mittlerweile 3.0 spielen.
      Ich selber habe ewig gezögert den Wechsel zu vollziehen, aber als ich mich
      einmal darauf eingelassen habe, war und bin ich begeistert.

      Riothamus, hast du denn beide Versionen gespielt ?
      Ich glaube du solltest bei einem unserer nächsten Turniere mal eine kleine
      Reise in den Süden machen. 5 DBA-Spiele hintereinander und du hast
      die Regeln drauf ;)

      Neu

      Ich war am Anfang gegenüber DBA 3 auch skeptisch. DBA 2 hat mir gut gefallen, wenn auch unter DBA 1 einige Armeelisten (bis heute) unangefochten gut waren. Darum krame ich es manchmal noch raus. Aber ein Punkt ist dem alten PB, bei aller berechtigten Kritik, im Falle DBA 3 einfach zuzugestehen: mit dem neuen Reglement werden einige Elemente einfach echt historisch spielbar. Man kann Plänkler jetzt, wie es ihr eigentlicher Zweck ist, VOR den Linien der Haupttruppen aufstellen, denn sie haben kein Risiko mehr, einfach über den Haufen geschossen zu werden. Und es ist für (in der Antike die sogenannten) Ritter ein viel größeres Risiko, einfach mit Karacho in eine geschlossene Schlachtreihe schwerer Infanterie zu preschen. Wo unter DBA 2 der blöde Quickkill viel zu oft gezogen hat, geht jetzt der Schuß deutlich mehr nach hinten los. Und das ist gut so!

      Ach ja: Mitspieler sind die, die neben mir sitzen. Gegenspieler die, die mir gegenüber sitzen. Was nichts damit zu tun hat, dass man den einen wie den anderen mit einer gewissen Wertschätzung zu behandeln hat, so er (oder Sie) sie verdient....
      Im Wirkungskreis seines Schwertes ist jeder Mann ein Ubar! John Norman in einem seiner Gor-Romane

      Der Krieg ist eine einfache Kunst und ganz Vollzug (Napoleon Bonaparte)