DBMM in Kopenhagen

      DBMM in Kopenhagen

      Kleiner Bericht aus Kopenhagen:
      wir spielen in einem Seminarraum des Nationalmuseums, extrem schöner Veranstaltungsort! Auch sehr zentral gelegen.
      Spieler aus Irland, Schweden, Deutschland sind angereist; die Dänen werden durch Engländer und Italiener vertreten, die in Dänemark wohnen...

      Also am Ende des ersten Tages sieht es bei mir so aus:
      erstes Spiel gegen David Houston (Irland)
      - sauschwerer Gegner weil Dublin Viking Wikinger mit irischen Auxulia...
      - 6 Langboote sichern David schon mal eine Flanke mit Meeresküste.
      - seine blöden Iren (Auxiliar (O) und (S) haben meinen Kavallerie Angriff lange übelebt
      - meine regulären Bd(O) sind frontal gegen irreguläre Bd(F) und Bd(O) eingegangen
      - Dafür haben meine Bw(X/O) seine Wikinger gehalten
      Unentschieden 13:12 für David

      zweites Spiel gegen Andreas (Schweden) mit Khitai Liao, also eine historische passende Paarung
      - jeder sucht sich eine Schwachstelle des Gegner und rennt wie irre da hin
      - Ich überrenne seine Mandschurischen Alliierten
      - er greift mit Rittern (plus alles was sons noch so reiten kann) meine Blades an
      - aber ... meine Blades haben Unterstützung durch zwei Artillerie (I) und schießen seinen General vom Pony
      - außerdem haben sie 4 portable obstacles dabei, davon kann ich 3 einsetzen. Eins hilft und sichert dem Element das Überleben. dadurch kommt sein Angriff nicht richtig durch.
      mein Plan war besser als seiner, meine Kavallerie plündert sein Lager.
      16:9 für mich

      Dann weiter am Sonntag

      drittes Spiel am Sonntag gegen ägyptische Fatimiden
      Jonathan Martin hatte Dailami (Auxiliar(S), mit Ps(O) Support), 4 Blades (X), Blades (I) und eben Kavallerie O und S dabei
      Auf meiner linken Flanke habe ich die Dailami aufhalten müssen. Demgegenüber standen meine Bow (X/O) Infanterie. Eigentlich sollte das ein Stillstand sein aber das war nicht ganz so einfach weil er
      1. noch zwei Auxiliare in einer Düne versteckt hatte
      2. ein paar Blades (X) in dem Kommando hatte (mit Quick-Kill gegen meine Infanterie)
      Das wurde verlustreich für beide Seiten. Im Zentrum haben meine Bögen und Artillerie seine Blade(I) reihenweise erschossen und die beiden Kavallerieflügel haben sich nur böse angeguckt aber nicht gekämpft. Das war Jonathans größter Fehler, er hätte den Kavalleriekampf gewinnen können, hat sich aber nicht getraut.
      25:0 für mich

      Durch diesen Sieg hat es mich zu weit nach vorne ich die Rangliste geschoben - ich musste gegen Neil Fox antreten. Neil hatte Schotten dabei:
      schottische Pk(F), ein paar Warpend (S), leichte Reiter und berittene Wikinger (mounted Blades (O))
      Das ist eine ungewöhnliche Kombination, aber gegen meine Armee sehr druckvoll. Ich mag weder die Blades (jedenfalls nicht in der Anzahl) und auch die anderen Typen sind nichts leichtes für mich. Am besten sind immer noch meine Bw(X/O) gegen Piken (F). Das geht meisten für mich gut aus.
      Erst mal... Wind gegen mich - meine Bögen schießen nicht so weit
      Dann... es regnet, meine Artillerie wird nass und schießt nicht mehr
      (wir haben die Regeln so ausgelegt, dass meine Ps(X) immer noch mit ihren Feuerlanzen die +4 bekommen, trotz Regen)
      Das Gelände erlaubt nicht, die Schlacht einfach um 90° zu drehen und ihn auf einer Seite massiv anzugreifen, also versuche ich es frontal und biete ihm meine rechte Flanke an... teile meine Bw(X/O) in ein paar dünne Grüppchen auf. Neil nimmt den Köder nicht und greift meine Reiterflanke an. Ich mache hier einen blöden Fehler: Ich hätte sofort den Reitern dann den höchsten PIP geben müssen um einen wuchtigen Angriff auf der Seite abzuwehren... Hab eich verpennt, weil ich dachte der 2. höchste Würfel sei auch nicht schlecht. Bei meinen Würfeln war das eine komplett blöde Fehlannahme. Meine PIPs haben durch diesen Fehler nie ausgereicht - zwei mal waren sie auch wirklich ganz übel. Neil war so nett und hat dann auch mal die 1-1-1-3 gewürfelt.
      Ich konnte 2 Kommandos von ihm entmutigen. Er hat meine Kavallerie komplett zerlegt und er hätte die Schlacht auch noch gewonnen. Das Turnierende hat mit ein 11:14 gerettet.

      Und damit bin ich auf dem ersten Platz gelandet. Als Preis gab es eine wunderschöne Spielfläche zu gewinnen. Ganz tolles Material und Design. Und auch verdammt wertvoll. Jonathan und Richard haben sich nicht lumpen lassen!

      Gruß
      Arnim

      ----------------------------------------
      DVfHS - Deutscher Verein für Historische Simulation - www.DVfHS.de
      FsF e.V. - Förderung spielerischer Freizeitgestaltung e.V. - www.FsFeV.de
      Meine eigenen Seiten

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „arnimlueck“ ()

      Neu

      Hi


      Haben den Sieger nach Bekanntgabe der Runners & Riders korrekt vorausgesagt.

      Gratuliere an Arnim.

      Meine Schotten waren eine intressantes Experiment aber ich fand ihre EInschränkungen und Verletzlichkeit etwas frustrierend.
      z.B.
      . meine WbS sind klaglos gegen PkF gescheitert.
      . Richarfs Karlolinger sind so was von weggetanzt von meinen Piken.


      War zum ersten Mal in Kopenhagen.
      Die Stadt ist wunderschön, nächstes Mal muss ich mehr Zeit einplanen.
      Spielort war supi.

      Auffällig war, dass die drei Deutschen die erste drei Plätze belegt haben.
      Gruß
      Neil

      Neu

      Meine Bilder vom Spielort:
      MagentaCLOUD

      Wenn jemand Bilder aus Kopenhagen im touristischen Sinne will, dann wendet Euch an Simone. Wir waren bis Donnerstag da; Höhepunkt war Roskilde, wir konnten einmal mit einer Horde anderer Touristen + 2 moderner Wikinger ein kleines Wikingerboot rudern und segeln. Der Knaller! Mit raumem Wind schneller als manche moderne Yacht, hoch am Wind fühlt es sich toll an... aber die modernen Boote sind viel schneller.
      Gruß
      Arnim

      ----------------------------------------
      DVfHS - Deutscher Verein für Historische Simulation - www.DVfHS.de
      FsF e.V. - Förderung spielerischer Freizeitgestaltung e.V. - www.FsFeV.de
      Meine eigenen Seiten

      Neu

      Ach so: Der erste Preis was eine Spielfläche von TableWar Designs der Knaller. Am Flughafen habe sie mich kurz gefragt, wie denn das die Handgepäck-Abmessungen erfüllt. Da habe ich es 2 x gefaltet und alles war gut. 1 Figurenkoffer PLUS eine 180x120 cm Spielfläche = 1 Handgepäck bei Lufthansa.
      Gruß
      Arnim

      ----------------------------------------
      DVfHS - Deutscher Verein für Historische Simulation - www.DVfHS.de
      FsF e.V. - Förderung spielerischer Freizeitgestaltung e.V. - www.FsFeV.de
      Meine eigenen Seiten

      Neu

      Oh sorry: Sung Chinesen
      - CinC Cv(S) mit Bw(X/O), 4 Ax(I), 2 Ps(X), 2 Cv(S), 2 Kn(F)
      - SG Bd(O) mit Bd(O), 4 Irr Bw(I), 2 Reg Art(I)
      - SG Cv(S) mit 56 Cv(S) und 5 Cv(O)

      in der Englischen fassung hatte ich es drin. Habe das übersehen dass ich es hier vergessen hatte
      Gruß
      Arnim

      ----------------------------------------
      DVfHS - Deutscher Verein für Historische Simulation - www.DVfHS.de
      FsF e.V. - Förderung spielerischer Freizeitgestaltung e.V. - www.FsFeV.de
      Meine eigenen Seiten