(Kickstarter) Neues Projekt: Schiffe für 3D Drucker - jetzt auch mit Starterset mit 3D Drucker

      Ja das ist noch eine Preview / Prototyp.
      Was heißt Toplastig im Bezug auf das Schiff?

      ​Das gute am Print ist ja das man die Maste(n) ja so oft drucken kann und an die Rumpfe kleben kann wie man es gerade braucht.
      ​Auch gibt es ja vershiedene Segel/ Mast arten die kann man auch kombinieren, und vollkommen neue Schiffe erstellen.

      MfG
      D. Lorenz
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Interesse an unserem Sortiment ?
      Bei Fragen: info@gelaendestuecke.de
      Naja - gerade auf einer Bark wird der letzte Mast eben nicht mit Rahsegeln betakelt. Das meinte Marc Aurel mit dem Besanmast.

      Toplastig - das Achterdeck wirkt in der Tat ein wenig hoch auf mich Laien.


      Ariovist
      Gold is for the mistress -- silver for the maid --
      Copper for the craftsman cunning at his trade.
      "Good!" said the Baron, sitting in his hall,
      "But Iron -- Cold Iron -- is master of them all."
      R, Kipling
      Es gab noch höhere Aufbauten, aber ich bekomme es keinen echten Typ zugeordnet. (Für die Aufbauten einfach mal die Rekonstruktionen im Artikel Golden Hind betrachten.)

      Dabei ist es bei Schiffen doch Recht einfach. Zu den meisten Typen gibt es Beschreibungen und Baupläne. Dank der ehemaligen DDR teilweise sogar günstig. Wolfram zu Mondfeld, mitunter nur Wolfram Mondfeld ist da recht zuverlässig und Führung gewesen. Einfach nach dem Namen googeln. Seine Rekonstruktion der Kolumbusflotte ist eigentlich eine Steilvorlage für 3D-Druck-Dateien und die Beschreibung gehört zum Besten in dem Bereich. Ich sage nur Alternativen. Nach den Plänen muss man leider suchen, die Beschreibung ist günstig erhältlich. Aber da Du den Rumpf aufgrund der Spielbarkeit wohl abändern wirst, mag das reichen. Und einfach kopieren ist ja auch so eine Sache.

      Bei einem solchen Projekt ist sein "Mein Hobby: Schiffsmodelle", auch als "Historische Schiffsmodelle" vertrieben, Pflichtlektüre. Alternativ auch Bernard Fröhlich, Die Kunst des Modellbaus. Du machst zwar keinen Modellbau, aber damit solltest Du wissen, was Du tust.

      Unter Willkommen auf modellmarine.de sind Aussagekräftige Literaturbesprechungen und vieles mehr zu finden.

      Ich kann nicht sagen, ob Mondfeld noch lebt, aber da 3D-Druck noch neu ist, dürfte sich eine Zusammenarbeit mit einem Spezialisten auszahlen. Beschlagsätze (Ausrüstungsstücke, die Modellbauer mitunter fertig kaufen) sind meist überteuert und von der Realität her oft katastrophal.
      Gruß

      Riothamus

      Bemalte Miniaturen 2017:

      28mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
      Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
      1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII 10 cm Durchmesser

      Bemal- und Bastelzeit ab März 2017: 26 h
      Hallo,

      ja hatte mich an verschiedene Modelle als Vorbild gehalten... aber gerade da hatte ich verschiedene Ausführungen gefunden.
      Jetzt habe ich meine Vorbilder nochmal rausgesucht und siehe da die Skizze ist von einer Brigg übernommen. Da ich aber auch die Bark höhere Bilder fand , bin ich damit wohl etwas durcheinander gekommen werde wohl noch ein 3. Mast dazu machen und die Achterdeck doch etwas flacher machen.
      Dann werde ich es wohl Bark / Pirate Ship nennen, da es dort ähnlich Schiffe gab wie dieses (obwohl das gerade wieder nurden 1. und 2. Mast hat):


      Danke für die Kritiken.
      ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
      Interesse an unserem Sortiment ?
      Bei Fragen: info@gelaendestuecke.de