Browning oder B.A.R ...?

      Browning oder B.A.R ...?

      ..das ist bei amerikanischen PBI Armeen nur selten die Frage. Meist wird das Browning genommen, weil es bessere Werte hat.

      Genau hier möchte ich einhaken..
      Ich persönlich spiele ja noch PBI 2 und da kostet so ein BAR-MG schlappe 7 punkte (average). Das Browning 10. Einmal davon abgesehen, dass es meiner Meinung nach diese Wahlmöglichkeit in der Regel nicht geben sollte/dürfte (das BAR war nun mal das Standard-MG der Amis...) verstehe ich auch diese Regel an sich nicht.

      Ich habe recherchiert, und habe herausgefunden, dass sich die beiden MG´s von der Kadenz her, nichts schuldig bleiben. Die Munitions Zufuhr ist anders...und beim BAR durch die Magazine vielleicht auwendiger, aber das wird z.B. bei den britischen und deutschen MG-s ja auch nicht berechnet.

      Das Browning 1919A1 MG, welches als (teure) Wahlmöglichkeit zur Verfügung steht, ist mit über 13 Kg, Dreibein usw. ein schweres MG , und seine Kadenz liegt auch nur bei ca 500. Abgesehen davon, wurde es standardmäßig nicht auf Platoon -Ebene sondern erst ab Kompanie.Ebene als Unterstützungs MG eingesetzt. (sic)
      Das alte Browning M1917 , was nun tatsächlich ein leichtes MG ist, hat eine Kadenz von 450 + . Strukturmäßig war die Waffe meist der eigenständigen MG-Kompanie des Bataillons zugeordnet oder als Bordbewaffnung z. B. auf Geländefahrzeugen montiert. (sic wikipedia)

      Unterm Strich plädiere ich aus diesem Grund dafür, die Wahlmöglichkeit für US-Truppen bei MG´s abzuschaffen. Ich habe selbst Amerikanische Armeen.., aber diese Regel erscheint mir eher eine Art Entschuldigung für die Wahlmöglichkeit des Garand zu sein. Das BAR war eben nicht der große Wurf, aber trotz allem der Standard. Und wenn die GI´s damit lebten, sollten wir es auf der Platte auch können...

      Diskussion frei...
      Gruss Xena




      " Alle Superklugen..,die welsche Schraibfeler finden, dürfen sie berhalden...! :sarcastic: "

      Damit es wieder gelb in der Politik wird.....
      Die AKVD, Appenzeller-Käse-Vereinigung -Deutschland in den Bundestag !
      "Wir reden kein Käse.., wir essen Ihn..!!!
      In dem Moment, in dem man Spielern die Wahl über die Truppenzusammensetzung gibt, kann man den Weg auch "zu Ende" gehen. Zum einen gibt es immer noch verbindliche Listen und zum anderen Punkte, mit denen man Ausrüstung kauft. Die Kosten können sich dann auch in dem wiederspiegeln, was die Verbreitung bzw Verfügbarkeit angeht.

      Wenn man sich im Vorfeld auf historische Truppen einigt, die es genau so gab, ist der Spielraum gleich null ... das kann mehr Spass bringen. Aber in einem freien Spiel sollte man die Listenwahl auch zulassen, denn sonst macht man eine Diskussion nach der anderen auf - und die bringen zumindest mir selten Spass ;). Was du für die BAR sagst, stimmt mit Sicherheit, aber ähnliches gilt für vieles, was in Regelbüchern steht.
      Die Tauglichkeit des Browning 1919 wird öfters diskutiert (s.a. die Kommentare ), aber es hat beide im Einsatz gegeben, daher ist es legitim, die Wahlmöglichkeit offen zu lassen.

      Es steht Dir ja frei die BAR zu verwenden und so Punkte zu sparen.

      Pikanterweise haben die amerikanischen Fallschirmjäger bei ihren Sprungeinsätzen bis zur Normandie die BAR wohl nicht dabei - vielleicht haben sie sich dabei etwas gedacht?

      ------------------------
      Ich würde 1941 den frisch ausgehobenen sowjetischen Truppen am Dnejpr das SVT* geben, die es zwar millionenfach an die Front geschafft hatte, dann aber eingestellt wurde, da noch nicht ausgebildeten Rekruten mit ihrer Handhabung und Pflege nicht zurecht kamen.
      ( automaitsches Gewehr, aber nur für RAW Truppen, wäre meine Lösung )


      Ariovist
      * bei den Finnen war das SVT40 als Beutewaffe wohl populär, allerdings konnten die nicht allzu wählierisch sein

      ein (amer.) Besprechung der BAR
      Gold is for the mistress -- silver for the maid --
      Copper for the craftsman cunning at his trade.
      "Good!" said the Baron, sitting in his hall,
      "But Iron -- Cold Iron -- is master of them all."
      R, Kipling
      Hallo,

      das BAR ist nicht verkehrt, die polnische Armee hatte die ebenfalls als leichtes MG, die schwereren Broning MG (Wassergekühlt) ebenfalls.
      Die leichteren luftgekühlteren Brownings kamen wohl erst später, aber bei der Ausrüstung einer 18.000.000 Soldaten starken Streitmacht war Raum für vieles.
      Wie wirksam dieses BAR war, haben doch Bonnie & Clyde gezeigt. Da wurde in einer Fernsehdoku die Wirkung einer BAR auf Betonsteine im Vergleich zu einem 38 Revolver gezeigt. Vernichtend.

      M. f. G. Sebastian

      Ariovist schrieb:

      Die Tauglichkeit des Browning 1919 wird öfters diskutiert (s.a. die Kommentare ), aber es hat beide im Einsatz gegeben, daher ist es legitim, die Wahlmöglichkeit offen zu lassen.
      ...dann muss auch die Frage erlaubt sein, warum es eine solche Wahlmöglichkeit nicht auch bei anderen Armeen gibt...

      Es steht Dir ja frei die BAR zu verwenden und so Punkte zu sparen.
      ..darum ging es in meinem Artikel ja gar nicht.., es ging darum DAS und WARUM es diese Wahlmöglichkeit gibt..(mM nach ungerechtfertigt...)

      Pikanterweise haben die amerikanischen Fallschirmjäger bei ihren Sprungeinsätzen bis zur Normandie die BAR wohl nicht dabei - vielleicht haben sie sich dabei etwas gedacht?
      ...selbst in dieser Diskussion von Deinem link, sind die verschiedenen Personen - unabhängig von deren jeweiligen Qualifikation- verschiedener Meinung zu dem Thema...
      ------------------------
      Ich würde 1941 den frisch ausgehobenen sowjetischen Truppen am Dnejpr das SVT* geben, die es zwar millionenfach an die Front geschafft hatte, dann aber eingestellt wurde, da noch nicht ausgebildeten Rekruten mit ihrer Handhabung und Pflege nicht zurecht kamen.
      ( automaitsches Gewehr, aber nur für RAW Truppen, wäre meine Lösung )
      ...siehe erste Antwort. Warum gibts diese Wahlmöglichkeit nicht..? Weil es Russen und keine GI´s sind...????

      Ariovist
      * bei den Finnen war das SVT40 als Beutewaffe wohl populär, allerdings konnten die nicht allzu wählierisch sein

      ein (amer.) Besprechung der BAR


      - Sorry, dass ich IN den Text geschrieben habe, aber so sind die Antworten gleich an der richtigen Stelle...-
      Gruss Xena




      " Alle Superklugen..,die welsche Schraibfeler finden, dürfen sie berhalden...! :sarcastic: "

      Damit es wieder gelb in der Politik wird.....
      Die AKVD, Appenzeller-Käse-Vereinigung -Deutschland in den Bundestag !
      "Wir reden kein Käse.., wir essen Ihn..!!!