FOG in Brüssel und Anderswo 2.0

      ...Sonntag Morgen, die Südliche, der Wegesrand, der Taxidriver...

      ...obwohl die Herren Philister ganz ordentlich von den Seefahrenden watt ( hoho ) innet Gesicht bekommen haben, denken die sich:

      Och komm ! BÜRGERKRIEG !!

      Gegen niemanden andersters als den derzeit haushoch führenden Alex P. ( Elo 1742 )

      Der hat 'ne ziemlich andere Aufstellung als die meinige und die Erheiterung ist groß, als sich die vermuteten 2 x 6 Impact MF als eine 12er herausstellen...

      ...Plopp!

      Das Spiel reduziert sich letztendlich "uuf dä schäl Sick" auf ein Viertel des ( wieder mit 8 Geländeteilen ordentlichst verminten ) Tisches...

      ...ein weiterer Double-Double-Drop im Zentrum beschert dem Alex den verdienten 12:2 Sieg.

      Ärgerlich. Abräumen lassen wollte ich mich nicht.

      Egal. Mund abwischen, weiterploppen.

      Letzte Runde Zuschauer, hauptsächlich beim "Real immer einen Punkt machen"-Tim vs Großmeister Kung-Fu.

      Davor bin ich dumm. Ich bestelle entgegen gefasster Beschlüsse eine Pizza. Margherita. In der festen Annahme, das man bei der Basisausführung eigentlich nüscht falsch machen kann...

      ...EPIC FAIL !!! :thumbdown:

      Erheiternderweise ist die kleine Margherita kostenintensiver "als-wie-die" mittlere Schinken.
      Der Analogkäse ist vemeintlich deutlich kostbarer in Braubach als der Pressvorderschinken, so unser Aller steile Theorie.

      Abbau geht zügig unter reger Teilnahme fast Aller. Der Alex gewinnt das Ding, gefolgt vom Christopher. Habsch also gegen die 1 und 2 "Verlore gehadde" ( Kowwelänzerisch Vergangenheitsform für: In datt Gesicht geboxt ! )

      Die genaue Tabelle mit Platzierungen ist noch nicht auf Wotans Halle, weil der Maddin vermutlich immernoch dicke Elefanten- ;( weint.

      :love: :love: :love:

      Dank geht an:

      Orga, Schiri's, Taxidriver, Kühlaggregat, alle teilnehmenden Spieler ( insbesondere Alex für die vollkommen grenzdebile Idee, meinen hethitischen Streitautos kleine Wohnwagen als Anhänger mit holländischen Nummernschilden zu basteln... )

      ...stay tuned,

      Cheers
      Zitat Frank Bauer:

      "Hier Andreas, Du bist doch auch Ästhet..." :blush:

      Death once had a near-Chuck-Norris-experience

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von „Imhotep“ ()

      Moinsen,

      war ja lange sehr ruhig hier. Was nicht zu sagen hat, dass keine Turniere gespielt wurden.

      Aber: Ich hab schlicht und ergreifend geschlampt und wenn ich nicht zeitnah nach dem Turnier schreibe fallen einem die ganzen Kleinigkeiten halt auch nimmer ein undso...

      ...ich gelobe Besserung.

      Die deutsche Meisterschaft und Ulm waren trotzdem klasse Turniere;

      @klasse Turniere: Am Wochenende stand die KOMICON an

      Gefordert waren 8 Basen Ritter. Die meisten der Kombatanten bastelten da entweder Piken drumherum. Oder Longbows. Oder Beides.

      Getreu dem Motto "Lebe lieber ungewöhnlich" setzte ich auf keines dieser beiden Pferde und suchte mein Glück bei Medium Foot Almughavaren.

      In Listenform in "Oath of Fealthy" als "Feudal Catalan/Early Crown of Aragon" formschön verpackt mit einem Haufen an Light Foot / Light Horse.

      Mit dem richtigen Gelände versprach das ein Fest der Freude und des Hackepeters zu werden.

      Vorspiel am Freitag Abend mit Mighty-Mighty Bodoli ging waldorfschulen-pazifistisch 0:0 aus. Er kam nicht in mein Gelände und ich wollte da nicht raus. Kurzzusammenfassung. War dann auch das zweitbeste Ergebnis, was der große alte Mann mit seiner German City League zugelassen hat...

      ...und dann so, Samstagmorgen undso:

      Der "Bier-el's-kus Maximus" mit Sizilianern.

      Gelände landet super in Mittelplattenhausen und mit einer Einheit "Medium Foot Close Fighters" ist der Proto-Mafioso den Almughavaren ein ganz klitzekleinesbißchen in Mannstärke und Kung-Fu unterlegen. Muss er Truppen in's Gelände packen, die da eigentlich nix drin verloren haben. Freuen sich die Metzger drüber. Rubbeldiekatz, Rübe runter. 10:0

      Als Gäste dürfen wir den Herr Ariovist und den Herr Leosthenes begrüßen. Außerdem den Herr WCT, der entgegen seiner sonstigen Gepflogenheiten nicht alle anwesenden und teils schon verwesenden Püppchenschubser ob seiner Dicingskillz in Ehrfurcht erschaudern lässt.

      Zweite Runde: Der Domme ( mit Ordonance French )

      Plopp !!!

      Wir zwei nassforsche Pilsbierkontrolettis beschließen, es uns so richtig mit Schmackes innet Gesicht zu geben.
      Und das tun wir dann auch. Gelände liegt super. Ritter vs Ritter. Piken vs Almughavaren. Light Horse vs Light Horse.

      Als sich die Staubwolken etwas verflüchtigen und etliche Plopps! später und mit vielen-vielen Heiterkeiten am Tisch hat der FC Barcelona das Prestigeduell gegen Paris St.Germain mit Kantersieg 10:6 für sich entschieden. Juhu.

      Ab in's Bierrondell, lecker Zwiebelsuppe und Madagaskar-Schnitzel, der Trainer verkündet, dass ich mich Sonntagsfrüh mit Martin's Ordonancen prügeln darf.

      Heim, Absacker, Bubu

      Sonntags Morgens inne Südlichen...
      ...das Gelände liegt wieder super. Erster Einschlag der Almughavaren in Longbows endet mit Doppeldrop und einem mausetoten französischen Aristokraten. BÄÄM!
      Das amüsiert den Martin jetzt mal so überhauptnich' am frühen Sonntagmorgen. Rechts mach ich Druck, Links macht er Druck, inner Mitte wird gekämpft.

      Dummerweise denkt mein Herr Oberkommandierender mitkämpfen zu müssen. Der englische Langbogenbollock ist nicht grade für seinen zartbesaiteten Umgang mit der gegnerischen Upperclass bekannt. Gruß aus Solingen. Doppeldrop. Grand Malleur de Kack.

      Ritter, die im Gelände zu Flankenangriffen ansetzen, sind ein nicht so häufig anzutreffender Anblick. Dem Martin retten die Herren seinen normalerweise sehr grauen und sehr breiten Hintern, weil er mit dieser von mir in keinster Weise eingeplanten Schinkerei zwei Einheiten Almughavaren umpölzt.

      Außerdem amüsieren wir uns auf das Köstlichste über das Wort "Bundespolizist"

      2:4

      Wir dürfen auch den Nico begrüßen und die letzte Runde verspricht einiges, heißt es doch: BÜRGERKRIEG !

      Der Holger, der olle Cheater, hat die etwas spätere Variante aus Aragon am Start und es verspricht mit reichlichst Gelände ein innerer Reichsparteitag für das gesamte anwesende Metzgervolk zu werden.
      Recht flott werden Nettigkeiten ausgetauscht. Doppeldrops und eine deutliche Ausdünnung der Befehlskette werden mit einer Grundgelassenheit zur Kenntnis genommen, dass es fast schon erschreckend ist.

      Links mach ich ordentlich Druck und verteile Maulschellen, in der Mitte definiert eine 8er Einheit Almughavaren das Wort "Standhaft" einfach mal kurzerhand neu und Rechts verzöger ich die Rittersleut vom Hochwürgmeister so, dass sie mit angeschlossenen Speerträgern keinen Nahkampf gegen meine Rittern sehen.

      11:4

      Plopp!

      Wenn bei 'nem 10er Turnier und den Anwesenden Zweit-, Viert- und Fünftplatzierten der deutschen ELO Rangliste der 4te Platz für die Almughavaren rausspringt, bin ich absolut zufrieden mit der Leistung der Buben.
      Wobei ich allerdings einräumen muss, dass ich unverschämtes Glück mit dem Gelände hatte.

      Der Dank geht an Orga und Schiris und alle Mitspieler.

      Danach geht's mit Onkel Jürgen und dem Trappatoni in den "Süden". Sagen wir mal so: Wir haben es uns gut gehen lassen...

      ...Cheers


      Zitat Frank Bauer:

      "Hier Andreas, Du bist doch auch Ästhet..." :blush:

      Death once had a near-Chuck-Norris-experience

      Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von „Imhotep“ ()

      Neu

      ...der Trainer hatte "TEAM!" gerufen und wollte die Buben in der Antike bei den Mannschaftsmeisterschaften vermöppen.

      Mit folgenden Herren aus der norddeutschen- & niederländischen Tiefebene dachte ich den Sportskanonen im Mittelalter eine Freude zu bereiten:

      4 x Handgunner
      6 x Crossbow
      4 x Handgunner > > Light Foot, Ballern und Plänkeln

      6 x Crossbow > Medium Foot, Pflicht

      6 x Hellebardiere
      8 x Pike
      8 x Pike
      8 x Pike
      8 x Pike
      8 x Pike Allied
      8 x Pike Allied
      8 x Pike Allied > Heavy Foot, Mikado

      6 x Hanse Marine
      6 x Verlorener Haufen > Medium Foot, Gelände, Gruß aus Solingen

      FC, TC, TC, Allied FC

      Befestigtes Lager

      Mit dem Trainer ging's bis auf einen klitzekleinen Schlenker schnurstracks gen Essen ( "Die meisten Menschen wollen nicht in Dortmund leben, sondern Essen" > Bildungsauftrag ), "Ich", Opa-Gruni und Konsorten hatten für einen schmalen Taler in's G-Hotel zwecks Altemännerbespaßung geladen:

      Ich hab noch nie soviel gegessen auf einem Turnier...

      ...die Schankanlage noch schnell inspiziert ( "...soso, Bayreuther Helles vom Fass. Fein-Fein..." ),

      erste Runde: "Suche Teampartner"

      "Ich" mit Continentalen Inselaffen

      Die können zwei Sachen: Longbows und vollgepanzerte Hacke-Peter mit Heavy Weapon

      Gelände ist eigentlich belanglos, Links mache ich Druck, Rechts macht er Druck.

      Leider macht er besser Druck als ich und kann meine rechte Flanke überflügeln. Seine Mitte bleibt recht stabil und linksrheinisch verteilen der verlorene Haufen Nettigkeiten an die Creme de la Creme des englischen Bogensports, mit viel Gelächter trennen wir uns 5:9.

      Mittagsbuffet. So 6-7 Gänge...

      ...zweite Runde, Bürgerkrieg. Der Dirk vom Team "Eichelwald" ist ein "Neuer" ( eigentlich Alter ) und wir zwei haben eine spannende Partie Mikado ( passiert halt bei 12-15 Piken auf'm Tisch ), bei der der neue Alte mit unverschämten Skillz beim Hinwegmeucheln der aktiven Befehlskette und den prompt drauffolgenden Beileidsbekundungen der in nächster Umgebung Herumlungernden ( sprich: deftige Doppeldrops undso ) knapp mit 6:9 die Nase vorne hat.

      Würfeltausch. Hatte ich schon länger nich'mehr...

      ...@deftig: Currywurst mit Süßkartoffelpommes. Plopp. Plopp-Plopp !

      Bubu

      Frühstück

      Ey, soviel Essen ist echt anstrengend...

      ...Team " Fischbrötchen" erwartet uns und es ist mir immer wieder eine Freude, die Würfel mit "MrTactica" Frank Bauer kreuzen zu dürfen; optisch wie spielerisch.
      Schon wieder Bürgerkrieg. Er hat Schweizer angeheuert um den Niederländern mal zu zeigen, wer hier Europameister im Mikado ist...

      ...tbc...
      Zitat Frank Bauer:

      "Hier Andreas, Du bist doch auch Ästhet..." :blush:

      Death once had a near-Chuck-Norris-experience

      Neu

      ...sodenn, lustiges Ausdiskutieren, wer hier den Längsten hat.

      Und am meisten Kung-Fu.

      @ Kung-Fu: Da ist der "Verlorene Haufen" ja berühmt-berüchtigt für. Hat der Frank auch'n büschen Respekt vor...

      ...der Haufen und die Hanse-Marines gedenken rechtsrheinisch Schellen zu verpassen. Dort stehen seine Hanse Marines und so'n drittklassiger Abklatsch von Bauernlümmeln mit defensiven Speeren in den vor Angst zitternden Vorderflossen...

      ..."Das da Vorne kommt weg !" ! Sind 4 schnelle Punkte. FOG kann so einfach sein.

      Seine Hanse stellt sich als Hanse und meine eher als Hansa ( und zwar lauwarm 0,33 in der Dose ) heraus und die Bauernlümmel denken sich dem ganzen Schlamassel ( ich droppe jeweils obgleich besserer ReRolls und verliere 'türlich die obligatorische Base ) die kandierte Kirsche auf's Sahnehäubchen verpassen zu müssen:

      Zünftige Doppelsechs. Oberbefehlshaber. :cursing:

      FOG kann so einfach sein.

      Zwei Drops später stehe ich rechtsrheinisch mit heruntergelassenen Hosen da. Das finden die Rear Support MF Crossbows wenig sexy. Vor allem, dass die Spontanfreikörperkulturler sie mit Schmackes auf der prompt folgenden Flucht in Franks Zug durchdringen. Aus 4 anvisierten Punkten für mich werden 6 easy Punkte für ihn. Läuft.

      Linksrheinisch bleibt der Tactic(a)fuchs statisch und verzögert mit 2 x 4 Basen Handgunner. Eine dieser 4er Einheiten läuft zu sensationeller Hochform auf und schießt beständig mit Doppel-5 und Doppel-6 Pikeniere in die Bredouille.

      Quelle tragedie !

      Auch wenn die Pikenfront letztendlich ihr Einschlagziel erreicht: Mit einer quasi ungedeckten rechten Flanke ist das kein Zuckerschlecken.
      Außerdem prallen meine Herr Pikenschwinger im ersten Anlauf aber mal sowas von seiner Defensivformation ab: Formidabelst !!!

      Wobei Franks Skillz im "Doublesixdicing" ( = Toter General ) sich als äußerst hilfreich erweisen...

      ...wo wir bei Englisch sind:

      Das antike Fischbrötchen ist der Rob und auf die Frage ob er weiß was "Irrelevat" ist meint der Herr trocken:

      "It's got a long nose and big flappy ear's, that's an irrelevant !"

      Tusch ! Plopp!

      Frank versucht sich noch am Tricolor-Franzmann-Gedächtniswurf

      Nomma Tusch ! Plopp!

      Links mach ich tatsächlich noch Kurz vor Knapp 2 Punkte. Er gewinnt das Spiel 2:13

      Zitat Mr.Steward: " When I play, I play for result !"

      Würfeltausch

      Schon wieder Essen...
      Zitat Frank Bauer:

      "Hier Andreas, Du bist doch auch Ästhet..." :blush:

      Death once had a near-Chuck-Norris-experience

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Imhotep“ ()

      Neu

      ...letzte Runde die "Ulmer Strategen".

      Martins Mongolen umsemmeln. Easy. Breit machen und vonner Pladde drücken. FOG kann so einfach sein.

      Zum "vonner Pladde drücken" braucht man eine Sache nicht: Gelände

      Zwei kleine Open Fields bleiben in den rechten Ecken des Tisches liegen, der Rest ist offene Prärie. Läuft.

      Piken in Masse drei Basen tief können verdammt Breit werden. Brainfart des Turniers sind allerdings die Hanse und der Haufen, die ganz links die Bow/Sword Hottehühs vom Herr Mongolen abfangen und aufhalten sollen...

      ...Medium Foot in the Open gegen 4 Einheiten Cavallry :arghs:

      Gegen den Beschuss zwar gut geschützt ( Armoured ), aber im Impact gibt's böse Haue.

      Und außerdem; Klassiker der Moderne:

      Doppelsechs !!! :patsch:

      Scheint sich rumgesprochen zu haben, das sich die Belle Etage meiner Armee auf'nem suizidalen Befreiungstrip befindet. Scheiß Hippies ! ( @Strand :xD: )

      Obligatorisches und pflichtbewußtes munteres Droppen nach Art des Hauses,

      beim "vonner Pladde drücken" gibt's einen entscheidenden Faktor:

      Zeit

      Gepaart mit Martins Horse Archer Army Skillz und anderen Schinkereien erreiche ich nicht die Tischkante, sein Lager ist safe und er gewinnt absolut verdient 2:12.

      Vier Mal voll auf's Maul !

      Und wisst Ihr was ?

      Hatte trotzdem meinen Spaß ! :thumbsup:

      Um Yakhaaresbreite machen der Trainer und ich den Vorletzten, gewinnen tun's die "Teampartner gesucht" Buben, es gibt schicke Pokale und die Rückfahrt gestaltet sich stressfrei.

      Dank geht an:

      Die Orga
      Die Schiri's
      Den Trainer für Team
      Alle anderen Teams...

      ...selten so'n chilliges Turnier gespielt...

      ...und Euch. Für's lesen.

      Cheers
      Zitat Frank Bauer:

      "Hier Andreas, Du bist doch auch Ästhet..." :blush:

      Death once had a near-Chuck-Norris-experience

      Neu

      Das sind wieder tolle Berichte. Analyse:

      - Zuviel Essen schadet anscheinend dem Feldherrengeschick.
      - Zu wenig Plopps scheinen auch nicht gut zu sein.
      Gruß

      Riothamus

      Bemalte Miniaturen 2017:

      28mm: 21 Schafe, 1 Hund, 2 Zivilisten
      Reiskörner: 400 Infanteristen v1.0 (7 Regimenter), davon v2.0: 268 Infanteristen (4 Regimenter)
      1 Schneller Raumkreuzer Orion VIII 10 cm Durchmesser

      Bemal- und Bastelzeit ab März 2017: 26 h